Dienstag, 24. September 2013

Postwahl-Gedanken zur Jugend

Unsere Jugend sei konservativer. Diese Nachricht hat mich geschockt. Nun frage ich mich, ob es einen kausalen Zusammenhang dahingehend gibt, dass unsere Jugend auch gestresster ist (Ausbildung, Zukunftserwartung etc.). Dass sie deshalb weniger nachdenklich sein können und deshalb der Einfachheit halber traditionelle, konservative Gedanken annehmen. Da müssen sie schließlich nicht auch noch selbst denken.
Und weiter frage ich mich, ob da eine Absicht dahinter steckt? G8 und G9, für die meisten Ausbildungsplätze wird schon ein Abitur erwartet. Sich ausprobieren, Fehler machen dürfen, wie es die Generationen davor taten, ist nicht mehr so einfach.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen